FS MAGAZIN 3/2022

Editorial
Es geht um die den Bach herunter gegangenen Olympischen Spiele, den Redaktionskater Sunny, der schon wieder nach einer Rauferei verletzt den Tierärztinnen in Titisee-Neustadt vorgestellt werden musste, um „Permanente Vorläufigkeit“ und das „Schweigen der Szene“.

Aktuelles
Wir trauern um Peter Hiermeier, neben Thomas Hirsch einer der genialen Airport-Designer von German Airports, der überraschend Mitte Januar gestorben ist. Der Kommentar wird über zu viele Add On Manager nachgedacht und auf die Flight Simulator Area von Aerosoft bei der AERO 2022 in Friedrichshafen hingewiesen.

Kurzmeldungen
Es geht um „Lange Leitungen“ von mamu82, die „Listen für Checker“ von JayDee, um „Israels Tor zur Welt“, den Mega Airport Ben Gurion von David Rosenfeld für den MSFS, um „Symlinks und leere Ordner“, die „neuen Fenster“ von Windows 11, den Prepar3D v5.3 mit Hotfix 3 und ein „Abgründiges Ultralight“ von ANT’S AIRPLANES, dem Drifter. Und noch mehr…

Szenerien
Zwischen Nordsee und Windrädern haben wir uns den Flugplatz von Heide-Büsum angesehen und einen Flug nach Franken zum Airport Nürnberg von Limesim für den MSFS auf Basis der Arbeit von 29Palms und Captain7 für den P3D unternommen. David Marx stellt den Flughafen der goldenen Stadt, LKPR Václav Havel Airport Prague von Orbx für den MSFS, vor. Und wir stellen fest, das auch simuliert der KMDW Chicago Airport für MSFS von Drzewiecki Design zu 95 Prozent von Southwest Airlines dominiert wird. Dann reisen wir ins Zentrum von Mähren und besuchen den Flughafen von Brno. Den hat der ukrainische Designer Pavel Movzer für den P3D v4 und v5 erstellt. Den diesmaligen Abschluss der Rubrik markiert die Vorstellung der Freeware „Dortmund Komplett“ von Christian Bahr und Peter Hiermeier für den MSFS.

Flugzeuge
Urs Zwyssig hat sich in die Twin Otter von Hans Hartmann und Alexander M. Metzger und die PC-6 vom Milviz für den MSFS gesetzt. Alexander M. Metzger ist zufrieden mit der Kodiak 100 Series II von den SimWorks Studios, der „kleinen Schwester “ der Cessna 208. Harald Kainz hat den „Ritt auf der Rakete“ gewagt und ist mit der TF-104G von Sim Skunk Works geflogen. Rainer Pecksen, der als Ingenieur und technischer Stabsoffizier der Luftwaffe mit dem ebenso umstrittenen wie begeisternden Flieger zu tun hatte, steuert den Plusartikel zu dieser Ausgabe bei, der als PDF kostenlos herunter geladen werden kann – siehe unten.

MSFS
Funktioniert der Segelflug im MSFS vor dem offiziellen „Fähigkeits“-Startschuss von Asobo? Falk Scherber hat gute Nachrichten…

Szene
1982 kam der erste Flugsimulator von Microsoft heraus – ein Grund zur Rückschau auf 40 Jahre Flugsimulation. In aller Kürze…

Hardware
Mit Turtle Beach und Thrustmaster haben gleich zwei Hersteller kurz nacheinander relevante Steuerhardware geliefert: Den Velocity Flight One und die die TCA Boeing Edition. In der Redaktion wurden beide Geräte ausgiebig getestet.

Nachflieger
Jan Haselhorst ist mit einer 757 von Newark nach Porto geflogen. Ihr könnt ihm mit dem P3D und dem X-Plane 11 folgen.

Grundlagen
Hans-Joachim Marks stellt uns „Cold Temperatur Procedures“ vor, denn „Im Winter sind die Berge höher!“. Dr. Donick hat mit einem Fluglehrer gelernt, den Dave Chapman mit seiner vierteiligen FS Academy-Serie für den MSFS anbietet.

X-Plane 11
Ingo Voigt ist zufrieden mit der Cessna 172 NG Digital von Airfoillabs und Thomas Glaudo ist die legendäre Bo-105 von JRX Design zur Probe geflogen, einen „Akrobat der Lüfte“, der sogar Loopings beherrscht.

Leseproben

Zwischen Nordsee und Windrädern: Airport Heide-Büsum

Aerosoft www.aerosoft.com hat sich an die kleinen Flugfelder in Deutschland für den MSFS erinnert. Und mit denClear Prop Studios (CPS) www.clearpropstudios.com und der Flight Sim Studio AG (FSSAG) kompetente Designer gewinnen können. CPS hat bisher das Bavarian Airfields Package 1 (FS MAGAZIN 2/2022) und FSSAG Kufstein-Langkampfen (1/2022) erstellt. Letztere legten kürzlich den Verkehrslandeplatz Heide-Büsum im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein nach. [Leseprobe]

Flug nach Franken: Airport Nürnberg

Im FS MAGAZIN 6/2018 berichteten wir über das rundum begeisternde und
daher mit dem Tipp der Redaktion ausgezeichnete Nürnberg von Lars Pinkenburg (29Palms www.29palms.de) und Volker Wegner (Captain7 www.captain7.de) für den Prepar3D (P3D) v4.x (aktuell auch für die v5 erhältlich). Im April 2020 folgte die Portierung auf X-Plane11. Sascha Normann von Limesim hat den Airport Ende Februar nun für den MSFS bei Herausgeber Aerosoft www.aerosoft.com vorgestellt. [Leseprobe]

Im Zentrum von Mähren… Brno Airport

Pavel Movzer aus der Ukraine ist mit seinem Label MP Scenery einer der letzten, die den Prepar3D (P3D) „hochhalten”. Wiederholt wurden im FS MAGAZIN die gut gemachten Szenerien des Autodidakten vorgestellt. Anfang Januar hat er den Airport von Brno (Brünn) bei Herausgeber Aerosoft www.aerosoft.com präsentiert. [Leseprobe]

Kodiak Series II: Die kleine Schwester…

…der berühmten Cessna 208 Caravan? Der Gedanke kommt vielen in den Sinn, die dieses Flugzeug von den Sim Works Studios (SWS) http://simworksstudios.com zum ersten Mal sehen. Ob nur der oder die Kodiak mag jedem überlassen sein. Denn zum Einsatzgebiet taugen sowohl der Bär als auch die Inseln vor der Südküste von Alaska als Namensgeber. Die Gravur auf den Pedalen spricht für den Bären der Gattung Ursus… [Leseprobe]

Segelflug im MSFS: Möglich vor dem offiziellen Start?

Mit der Flight Sim Studio AG wurde im November 2021 der offizielle Partner für Segelflugzeuge im MSFS vorgestellt. Im Februar 2022 ist nicht mehr vom 3. Quartal, sondern bereits vom 2. Halbjahr 2022 als geplanten Veröffentlichungstermin die Rede. Müssen wir uns tatsächlich bis dahin gedulden, um im MSFS vernünftig Segelfliegen zu können? Nein! Das gilt – vorerst noch – nur für den PC… [Leseprobe]

40 Jahre Flugsimulation: Ein kurzer Rückblick


Die Flugsimulation am Computer gibt es bereits seit 1982. Vierzig Jahre sind Grund genug, einige Seiten für einen Rückblick zu verwenden und für eine chronologische Übersicht. Taucht mit mir ein in die 40-jährige Geschichte der Flugsimulation am PC und Mac… [Leseprobe]

Einer mit fast allem für fast alle: Velocity Flight One

Eigentlich sollte es bereits genug Steuerhardware für die Flugsimulation geben. Eigentlich, denn kürzlich wagte sich der US-amerikanische Hersteller Turtle Beach www.turtlebeach.com mit dem Velocity One Flight (VOF) auf den Markt. Damit soll bekannten Größen wie Honeycomb https://flyhoneycomb.com und Thrustmaster www.thrustmaster.com Konkurrenz gemacht werden. Und das dezidiert für den Microsoft Flight Simulator (MSFS). Wir haben das neue Gerät für Euch getestet. [Leseprobe]

Dickes Ding: TCA Boeing Edition

So ruhig, wie es in der Szene gerade insgesamt ist, so umtriebig sind Hardware-Hersteller… Zunächst schickte Turtle Beach www.turtlebeach.com aus den USA ihr Steuer-Kombinationsgerät Velocity One Flight ein. Einige Wochen später folgte Thrustmaster (TM) www.thrustmaster.com mit ihrer Thrustmaster Civil Aviation (TCA) Boeing Edition. [Leseprobe]

Lernen mit Fluglehrer: FS Academy

Die frühen Ausgaben des Microsoft Flight Simulators kamen in der Regel mit gut gemachten, gedruckten Handbüchern heraus. Im FS 2004 war eine gute Flugschule integriert. Beim FS X sah es da mau aus. Neben gedruckter Literatur halfen interaktive virtuelle Fluglehrer der FS Flying School beim Lernen. Der MSFS kommt immerhin mit einem eingebauten Tutorial, das sich durchaus eignet, bestimmte Grundlagen der (virtuellen) Fliegerei zu erlernen. Wer mit Fluglehrer lernen will, kann auf die FS Academy (FSA) www.fsacademy.co.uk zurückgreifen. [Leseprobe]

Ein Akrobat der Lüfte: Bo-105 DBS-4

Sie gilt als erster deutscher Hubschrauber der in Serienproduktion gegangen ist – die Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) Bo-105. Nun bringen die Produzenten von JRX Design die Bo-105 DBS-4 in den X-Plane 11. Joe Rowe ist mit seinem Label JRX Design bereits durch das gelungene Add On der SA341/ SA342 Gazelle (FS MAGAZIN 5/2020) bekannt geworden. [Leseprobe]

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress